Echzeller Glühweihnnacht 12. Dezember 2015

 

 

Am Vormittag des 12. Dezember schauten die Organisatoren und teilnehmenden Vereine des 4. Echzeller Weihnachtsmarktes gespannt in den Himmel. Grau in Grau und immer wieder Regenschauer. Doch pünktlich zur Öffnung der Marktstände gegen 14:00 Uhr beruhigte sich das Wetter und der Spaß konnte beginnen.

Gleich von Anfang an strömten viele Echzeller auf den Kirchplatz um sich von der Atmosphäre inspirieren zu lassen und weihnachtliche Basteleien und Dekorationen zu erwerben. Um 14:30 Uhr eröffnete die Vorsitzende von Amaryllis, Christa Degkwitz, das Schmücken des bunten Weihnachtsbaumes an der Jupitersäule. Die Kinder, unterstützt von ihren Eltern, brachten selbstgebastelte Sterne und andere Dinge am Tannenbaum an. Danach durften sie sich beim Nikolaus (Alexander Repp) ein kleines Präsent abholen.

In den Buden und Zelten vor der Kirche wurden von den teilnehmenden Vereinen viele Leckereien angeboten. Bei Erbsensuppe, Würstchen, Pommes, Spießbraten, Chili con Carne, Spaghetti, Tortellini, Crepes fiel die Entscheidung, was man essen sollte, recht schwer. Auch bei den Getränken hatte man die Qual der Wahl: Neben dem klassischen Glühwein in verschiedenen Geschmacksrichtungen und alkoholfreiem Kinderpunsch gab es verschiedene Tees, Feuerzangenbowle, Met, "Luise" und "Apfelzauber".

Um 16:00 Uhr eröffneten Bürgermeister Wilfried Mogk und der Vorsitzende des Echzeller Gewerbevereins, Alexander Repp, mit kurzen Ansprachen offiziell die "Glühweihnnacht". Nach diversen weihnachtlichen Chorvorträgen durch die "Einheit" Echzell folgte eine Spendenübergabe der "Grätsche gegen Rechtsaußen" an die Flüchtlingshilfe bevor der Musikverein, vom Glockenraum des Kirchturms aus, die Anwesenden mit weihnachtlichen Melodien erfreute.

Um 18:00 Uhr folgte in der Kirche ein beeindruckender und sehr emotionaler "Abend der Begegnung" mit den in Echzell lebenden Flüchtlingen und derer Helferinnen und Helfer.

Klick auf's Bild: Ein "Abend der Begegnung"

Den ganzen Abend über rückte Echzell an diversen offenen Feuerstellen zusammen um die Atmosphäre an der festlich beleuchteten Kirche zu genießen, sich zu treffen, um Gespräche zu führen und um einfach nur Spaß zu haben. Vielen Dank an alle Organisatoren und Helfer für einen schönen Tag und einen noch schöneren Abend. Ich freue mich schon sehr auf 2017.

Treffpunkt Flüchtlingshilfe
Die Afghanen halfen beim Anbringen der Lichterketten
Weihnachtliche Basteleien
Gehäkeltes und schmückendes bei Irina Hannes
Treffpunkt Landfrauen
Viele Kinder mit Eltern und Großeltern beim Weihnachtsbaum
Jedes Mal wieder schön...
Andrang beim Nikolaus
Süßes für die Kinder
Danke Dir, Nikolaus!
Anstehen für leckere Crepes bei der "Einheit"
Sehr gut besucht
Ralph Rohr und Wilfried Mogk
Aufwärmen bei der Feuerwehr Echzell
Frisch gekochte Erbsensuppe
Viel los, aber kein Gedränge
Leckere Crepes und Laugenbrezeln
Treffpunkt SV Echzell
Treffpunkt "Grätsche"
Nicht nur einen "wönzigen Schlock": Leckere Feuerzangenbowle
Treffpunkt Landfrauen
Treffpunkt Amaryllis
Leckeres Popcorn
Treffpunkt TV Gettenau
Weihnachtsmann und Bürgermeister bei ihren Ansprachen
Weihnachtliche Gesänge
Aufmerksame Zuhörer
Martina Weber, Holger Scharf und Pfarrer i.R. Heinz Weber genießen die Atmosphäre
500 Euro für die Flüchtlingshilfe. Danke an die "Grätsche"
Licht und Musik aus dem Turm
 
Impressionen
 
 
 
 
 
 
 
Impressionen in HDR
 
 
 
Text und Bilder: Thomas Wettig
Sollte eine der gezeigten Personen oder ihrer gesetzlichen Vertreter Einwände gegen die Veröffentlichung eines Bildes auf diesen Seiten haben, bitten wir um sofortige Information. Das betreffende Bild wird dann umgehend entfernt oder der betreffende Teil unkenntlich gemacht.
KLICK: Grußwort des Bürgermeisters